Reparaturanleitung/Elektrik: Unterschied zwischen den Versionen

Aus X 1/9 Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
(Dioden der Scheinwerfer-Motoren prüfen)
Zeile 18: Zeile 18:
 
Es kommt immer mal wieder vor, dass die Scheinwerfer das Wedeln anfangen oder nicht richtig arbeiten wollen. Wenn alle Anschlüsse, Kontakte und die Relais in Ordnung sind, werden die Dioden überprüft.<br>Das ist ganz einfach, und man braucht nur ein Multi-Testgerät (ab 10,- € erhältlich):  
 
Es kommt immer mal wieder vor, dass die Scheinwerfer das Wedeln anfangen oder nicht richtig arbeiten wollen. Wenn alle Anschlüsse, Kontakte und die Relais in Ordnung sind, werden die Dioden überprüft.<br>Das ist ganz einfach, und man braucht nur ein Multi-Testgerät (ab 10,- € erhältlich):  
  
Bei dem hierzu benutzten X handelt es sich um einen 1500, Bj.81, ausgestattet mit Rundsicherungen im Sicherungskasten.
+
Bei dem hierzu benutzten X handelt es sich um einen 1500, Bj.81, ausgestattet mit Rundsicherungen im Sicherungskasten.  
  
 
Zu jedem Motor führen vier elektrische Leitungen, die mittels zwei Steckern mit dem Kabelbaum im Lampenschacht verbunden sind.  
 
Zu jedem Motor führen vier elektrische Leitungen, die mittels zwei Steckern mit dem Kabelbaum im Lampenschacht verbunden sind.  
Zeile 28: Zeile 28:
 
Nach dieser Anleitung testet man nun die Dioden für „Scheinwerfer auf“ und „Scheinwerfer zu“.  
 
Nach dieser Anleitung testet man nun die Dioden für „Scheinwerfer auf“ und „Scheinwerfer zu“.  
  
{| cellspacing="1" cellpadding="1" border="0" align="left" style="width: 417px; height: 189px;" class="FCK__ShowTableBorders"
+
{| cellspacing="1" cellpadding="1" border="0" align="left" class="FCK__ShowTableBorders" style="width: 417px; height: 189px;"
 
|-
 
|-
 
| [[Image:LinkerScheinwerfer-1.png|thumb|left]]  
 
| [[Image:LinkerScheinwerfer-1.png|thumb|left]]  
Zeile 34: Zeile 34:
 
|}
 
|}
  
 +
<br>
  
 +
<br>
  
 +
Zur Ergänzung: Die Klemmen 87 und 87a führen zum Relais für die "Standlicht-und Klappscheinwerferbetätigung". <br>
  
 +
<br>
  
Zur Ergänzung: Die Klemmen 87 und 87a führen zum Relais für die "Standlicht-und Klappscheinwerferbetätigung".
 
 
<br>  
 
<br>  
  
Zeile 50: Zeile 53:
  
 
<br>  
 
<br>  
 
 
 
<br>
 
  
 
=== Scheibenwischer  ===
 
=== Scheibenwischer  ===
Zeile 74: Zeile 73:
  
 
[<font face="Arial">http://www.project-x19.de/files.htm</font> Externer Link mit Schaltplänen zum&nbsp;1300er und 1500er, 1500er Einspritzer&nbsp;]  
 
[<font face="Arial">http://www.project-x19.de/files.htm</font> Externer Link mit Schaltplänen zum&nbsp;1300er und 1500er, 1500er Einspritzer&nbsp;]  
 +
 +
[http://www.lemley.net/electric/bertone_schematic/ Externer Link mit Schaltplänen Bertone]<br>
  
 
&nbsp;
 
&nbsp;

Version vom 4. Januar 2011, 22:08 Uhr

Klappscheinwerfer

Die Klappscheinwerfer am X 1/9 funktionieren in der Regel recht zuverlässig. Die Gehäuse sind aus Aluminium-Druckguss und korrodieren nicht so leicht. Die Scheinwerfermotoren können durch die Klappe hinter den Scheinwerfern (von oben nach Öffnen der Kofferraumhaube zugänglich) mittels Stellrad auch von Hand hoch und runter gedreht werden für den Notbetrieb.

Fehlermöglichkeiten
  • Scheinwerfer gehen ständig auf und zu ("Wedeln")
  • Scheinwerfer gehen nicht mehr auf
  • Schweinwerfer gehen nicht mehr zu
  • Scheinwerfer gehen manchmal teilweise auf, nach Betätigen des Lichtschalters ist wieder alles o.k.
HIER SOLLTE NOCH EIN FEHLERSUCHPLAN EINGEARBEITET WERDEN SOWIE BILDER DER KLAPPSCHEINWERFER; DES ZUGANGS ZUR NOTENTRIEGELUNG, LOESUNGEN FUER DIE PROBLEME OBEN, ETC.
Dioden der Scheinwerfer-Motoren prüfen

Mit dieser Anleitung gelingt eine Überprüfung der Dioden, ohne das die Motoren dazu ausgebaut werden müssen.

Es kommt immer mal wieder vor, dass die Scheinwerfer das Wedeln anfangen oder nicht richtig arbeiten wollen. Wenn alle Anschlüsse, Kontakte und die Relais in Ordnung sind, werden die Dioden überprüft.
Das ist ganz einfach, und man braucht nur ein Multi-Testgerät (ab 10,- € erhältlich):

Bei dem hierzu benutzten X handelt es sich um einen 1500, Bj.81, ausgestattet mit Rundsicherungen im Sicherungskasten.

Zu jedem Motor führen vier elektrische Leitungen, die mittels zwei Steckern mit dem Kabelbaum im Lampenschacht verbunden sind.

Nachdem die Steckverbindung getrennt worden sind, werden die Kabel – wie in den Zeichnungen beschrieben – mit dem Messgerät verbunden. Nun wird das Notrad am Motor solange gedreht, bis das Messgerät einen Durchgang anzeigt. Wenn man jetzt die Anschlüsse am Messgerät vertauscht, darf das Messgerät keinen Durchgang mehr anzeigen.

Die Diode " sperrt " , sie ist in Ordnung!

Nach dieser Anleitung testet man nun die Dioden für „Scheinwerfer auf“ und „Scheinwerfer zu“.

LinkerScheinwerfer-1.png
RechterScheinwerfer-1.png



Zur Ergänzung: Die Klemmen 87 und 87a führen zum Relais für die "Standlicht-und Klappscheinwerferbetätigung".








Scheibenwischer

Anlasser

Allgemeines zu Anlasser siehe Wikipedia.
Details zu Anlasser und Reparatur" siehe hier.


Generator (Lichtmaschine)

Für die Lichtmaschine wird oft die Abkürzung "Lima" verwendet. Fachsprache: Generator

Allgemeines zu Lichtmaschine siehe Wikipedia.
Details zu "Lichtmaschine und Reparatur" siehe hier.


Schaltpläne

[http://www.project-x19.de/files.htm Externer Link mit Schaltplänen zum 1300er und 1500er, 1500er Einspritzer ]

Externer Link mit Schaltplänen Bertone